Corporate Learning 2.0 MOOC – die erste Woche mit der Deutsche Bahn AG – Projekt Next Education

Am 21. September 2015 starten wir mit der ersten MOOC-Woche. Gemeinsam mit den Leitern des Projektes Next Education, Andreas Eckelt und Carlo-Matthias Enk sowie mit Prof. Dr. Rolf Arnold von der TU Kaiserlautern und Prof. Dr. John Erpenbeck von der Steinbeis Universität Berlin konnten wir ein spannendes Programm entwickeln.

Wir wollen einen cMOOC, also einen connective MOOC umsetzen, in dem die Diskussion und der Erfahrungsaustausch mit Ihnen im Vordergrund steht. Deshalb haben wir uns dafür entschieden, das Projekt und seine ersten Ergebnisse mittels kurzer Video-Inputs, jeweils ergänzt um ein Whitepaper mit den wesentlichen Inhalten, vorzustellen. Über Leitfragen zu den einzelnen Beiträgen wollen wir Sie anregen, Ihre Fragen, Meinungen, Erfahrungen oder Vorschläge in den MOOC einzubringen.

Als Pate der ersten Woche sehe ich meine Rolle primär darin, Impulse zu geben und zu moderieren. Die Hauptpersonen sind jedoch Sie.

Folgende Themen erwarten Sie in der ersten Woche:

Termin Schwerpunkt Wer?
Montag                 14.00 Uhr Begrüßung und Einstimmung

Das Projekt Next Education

  • Ergebnisse
  • Ziele
  • Projektablauf
  • Aktueller Stand
  • Karlheinz Pape
  • Werner Sauter

 

Andreas Eckelt

Dienstag               10.00 Uhr Round Table Gespräch: „Wissen ist keine Kompetenz“

Rolf Arnold ist Professor für Berufs- und Erwachsenenpädagogik an der TU Kaiserlautern. Seine richtungsweisender Ansatz der „Ermöglichungsdidaktik“ und die Konzeption der „Pädagogischen Professionalisierung“ bilden eine zentrale Basis von Next Education.

John Erpenbeck ist Professor für Kompetenzmanagement an der SIBE – School of International Business and Entrepreneurship – der Steinbeis Universität Berlin. In seinen Forschungsarbeiten hat er die Konzeption des Kompetenzmanagement, die sich in der beruflichen Bildung heute weitgehend durchgesetzt hat, maßgeblich mit entwickelt.

 Wesentliche Fragen, die wir diskutieren, sind:

  • Warum können die klassischen Weiterbildungsseminare die Anforderungen der Unternehmen an das betriebliche Lernen nicht mehr erfüllen?
  • Weshalb benötigen wir kompetenzorientierte Lernsysteme in den Unternehmen (und nicht nur dort)?
  • Kann man Kompetenzen in Seminaren lehren?
  • Ist Kompetenzentwicklung im Netz möglich?
  • Kann man Kompetenzen im Arbeitsprozess bewerten?
  • Kann man die Kompetenzentwicklung in Unternehmen managen?
  • Welche Konsequenzen ergeben sich aus den innovativen Lernkonzeptionen für die Rolle der heutigen Trainer und Lernkonzept-Entwickler?
  • Wie sieht das Corporate Learning in zehn Jahren aus?
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

  • Rolf Arnold
  • John Erpenbeck

Moderation:

Werner Sauter

Mittwoch              10.00 Uhr Konsequenzen aus der Bedarfsanalyse für die Bildungsangebote von DB Training

  • Bisherige und zukünftige Lernkultur
  • Anforderungen an zukünftige Bildungsmaßnahmen: z.B. Kompetenzorientierung, selbstorganisiertes Lernen, Lernen im Netz…
  • Konsequenzen für die Planung und Organisation der Bildung sowie die Rollen der heutigen Planer und Trainer

Konzeption der Pädagogischen Professionalisierung

  • Wesentliche Elemente
  • Erfahrungen
 

 

 

Andreas Eckelt

 

 

Carlo-Matthias Enk

Donnerstag         10.00 Uhr Innovative Lernarrangements

  • E-Learning
  • Blended Learning
  • Social Blended Learning
  • Social Workplace Learning

Implementierungsprozess

  • Die zentralen Herausforderungen
  • Die wesentlichen Schritte im Veränderungsprozess
  • Die ersten Maßnahmen: Prototypen, Kompetenzentwicklung der Bildungsexperten im „Doppel-Decker“…
 

 

Carlo-Matthias Enk

 

 

Andreas Eckelt

Freitag                  14.00 Uhr Zusammenfassung der wesentlichen Reflexions- und Diskussionsergebnisse der ersten Woche

Abschlusspodium: Wesentliche Erkenntnisse

  • Jenny Malter, Teamleiterin Infrastruktur DB Training, Teilnehmerin im ersten „Doppel-Decker“
  • Andreas Eckelt, Projektleiter Next Education
  • Carlo-Matthias Enk, Teilprojektleiter Lernarrangements Next Education, Produktmanager
  • Karlheinz Pape

Abschluss

Ausblick auf die 2. MOOC-Woche

Werner Sauter

 

 

Moderation:

Werner Sauter

 

 

 

  • Andreas Eckelt
  • Werner Sauter
  • Karlheinz Pape

 

Warum sollten Sie am Corporate Learning MOOC 2.0  teilnehmen? 

  • Wenn Sie das Gefühl haben, dass Ihr heutiges Bildungssystem den Anforderungen der neuen Unternehmenswelt (Enterprise 2.0, Industrie 4.0, Samrt Factory…) bzw. Lernwelt nicht mehr gerecht wird…
  • Wenn Sie glauben, dass der Nutzen im Verhältnis zu den Kosten der Personalentwicklung viel zu gering ist…
  • Wenn die Einarbeitung von neuen MitarbeiterInnen zu langwierig und unvollständig ist…
  • Wenn kostbares Wissen verloren geht, wenn MitarbeiterInnen das Unternehmen verlassen…

Sie suchen die besten Praxisbeispiele, wie Wissensaufbau und Kompetenzentwicklung funktioniert?                                                                       Sie wollen wissen, wie wir künftig in Unternehmen lernen werden?                                                                                                                                 Sie wollen sich mit Experten aus den Unternehmen und Wissenschaft austauschen und von deren Erfahrung profitieren?

Falls noch nicht geschehen, können Sie sich unter https://mooin.oncampus.de/mod/page/view.php?id=1348 anmelden.

Wir freuen uns auf eine spannende Woche mit Ihnen!

Advertisements